Ho, ho hooo !!! glutenfreies !!! Chai-Shortbread im Weihnachtslook

F

Liebe Backbegeisterte,

übermorgen ist Weihnachten!!! Freut ihr euch genauso wie ich? Im Wohnzimmer liegt ein großer Berg an Geschenken, die alle noch eingepackt werden müssen und aus der Küche duftet es nach Chai-Shortbread.

A

Die Wohnung ist auch ganz festlich geschmückt und ich kann es kaum noch erwarten. Das Chai-Shortbread habe ich mit roter und grüner Eiweißspritzglasur dekoriert. Die beiden Farben sind so wunderbar weihnachtlich…

B

Unsere Geschenke kriegen dieses Jahr auch in diesen Look verpasst. Klassisch, elegant, dunkelgrünes Papier, rotes Schleifenband und eine Zuckerstange in der Mitte… Ich persönlich mag im Moment ganz einfaches Papier lieber als zu buntes mit viel Muster.

D

Für das Chai-Shortbread (Shortbread ist ein sehr krümeliger Keks ohne Ei) braucht ihr folgende Dinge:

Einkaufszettel

Für den Teig:

• 185 g Kokosmehl
• 100 g Kichererbsenmehl
• 225 g Butter
• 200 g Rohrzucker
• 1TL Vanilleextrakt
• 2 TL Chai-Gewürz*
• 1 Pr. Salz
* Chai-Gewürz: ½ TL Zimt, ½ TL Ingwer, ½ TL Nelken, ½ TL Kardamom, 1 Pr. Muskat, ½ TL Sternanis

Für die Glasur

• 200 g Puderzucker
• 1 Eiweiß
• 1 Spritzer Zitronensaft
• Lebensmittelfarbe in rot und grün

Collage Zutaten

Und so geht’s:

1. Zucker, Mehl und Chai-Gewürz vermengen. Die Butter in kleinen Würfeln darüber verteilen. Das Vanilleextrakt dazugeben und beides rasch unterkneten. Der Teig sollte etwas krümelig sein, aber trotzdem zusammenhalten. Den Teig für ½ Stunde in den Kühlschrank stellen.

2. Den Backofen auf 190°C (Umluft 175°C) vorheizen. Den Teig noch einmal kurz durchkneten und dann zu dicken Rollen formen. Von den Rollen etwa 7mm dicke Taler schneiden. Die Taler auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Ofen ca. 8-10 min. backen, bis sie goldbraun sind. Auskühlen lassen.

3. Für die Eiweißspritzglasur das Eiweiß leicht aufschlagen. Das Salz dazugeben und weiter schlagen. Nach und nach den Puderzucker dazu sieben. Den Zitronensaft dazugeben und so lange aufschlagen, bis sich hellweiße, glänzende Spitzen bilden. Die Lebensmittelfarbe unterschlagen. Die Glasur in Spritzbeutel füllen und vorn eine kleine Spitze abschneiden. Die Glasur vorsichtig auf die ausgekühlten Kekse spritzen und erhärten lassen.

C

Diese kleinen Taler schmecken auch allen, die Gluten nicht vertragen :) So schön krümelig und würzig… Ich persönlich liebe Chai! Da ich keinen Kaffee mag, weiche ich im Coffeeshop gern auf einen Chai-Latte aus… die tollen Gewürze sind einfach unschlagbar. Wer braucht da schon Kaffee?? Oder Weizenmehl???

E

Nun wünsche ich euch allen da draußen ein frohes Weihnachtsfest und besinnliche Feiertage mit euren Liebsten! Genießt ein paar ruhige Stunden mit der Familie oder mit Freunden!

Ho, ho, ho,

eure Steffi (:

Google+